Gruppe bei den Wirtschaftsgesprächen im Rathaussaal

Der Ausschuss für "Innovation & Wirtschaft" der Stadtgemeinde Oberwart hat gestern zum Energiegipfel im Rahmen des 2. Oberwarter Wirtschaftsgesprächs geladen. Bürgermeister LAbg. Georg Rosner und Ausschuss-Obmann Stefan Marth, MSc konnten zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft im Rathaussaal begrüßen. "Das Klima wandelt sich und Energie spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die intelligente Nutzung von Energie wird stets auch mit der Digitalisierung in Einklang gebracht. Doch wie schauen die zukünftigen Formen der Energienutzung und -verteilung für uns alle aus? Was brauchen wir als Gesellschaft? Gibt es gar Möglichkeiten, wie unsere Unternehmen oder wir persönlich davon profitieren können? Auf diese Fragen wollten wir beim 2. Wirtschaftsgespräch Antworten finden und haben dazu Experten eingeladen", erklärt Ausschuss-Obmann Stefan Marth.

Nach einem Impulsvortrag von Prof. Mag. Dr. Karl Aiginger (Professor an der WU und Leiter der Querdenkerplattform) zum Thema "Klimapolitik: Notwendigkeit und Chancen für Vorreiter" wurde am Podium mit Ing. Andreas Schneemann, MSc (Energie Kompass GmbH und Initiator Innovationslabor act4.energy), Dr. Alois Ecker (Vorstandsdirektor Energie Burgenland) und DI Christoph Zinganell (Geschäftsführer und Gründer von Collective Energy GmbH) diskutiert. Moderiert wurde die Runde von Sabrina Ropp, BSc

"Ein gelungener Abend mit einem interessanten Thema, anregenden Gesprächen und innovativen Ansätzen für die intelligente Nutzung von Energie", fasste Bürgermeister LAbg. Georg Rosner den Abend zusammen. Nach dem offiziellen Teil nutzten die Besucher/-innen die Möglichkeit mit den Teilnehmern der Podiumsdiskussion Fachgespräche zu führen.

Foto: Stefan Marth, Christoph Zinganell, Alois Ecker, Sabrina Ropp, Karl Aiginger, Bürgermeister Georg Rosner und Andreas Schneemann (v.l.)

pdf-Datei öffnet in neuem Fenster Folien Vortrag Dr. Karl Aiginger268.75 kB