Stadt Oberwart RGB lowres

Kinder von 0 bis 10 Jahren aus Oberwart und St. Martin/Wart können bis einschließlich 6. Dezember 2020 (24 Uhr) ihre Briefe und Zeichnungen an den Nikolaus senden.

Stadt Oberwart RGB lowres

Der zweite Lock-Down ist mit 17. November 2020 in Kraft getreten. Unsere Betriebe haben mit den Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zu kämpfen. Aber wir können sie unterstützen, denn viele von ihnen bieten Online-Shops, Bestellservices, Lieferservices für Einkäufe und Speisen und auch Notfalldienste. Kreative Ideen sind entstanden, wie die Unternehmer*innen mit ihren Kund*innen in Kontakt bleiben und ihre Waren zum Verkauf anbieten können.

Stadt Oberwart RGB lowres

Liebe Erziehungsberechtigte! Aufgrund der aktuellen Lage möchten wir Ihnen - wie auch schon im Frühling - ein paar Anregungen zum Zeitvertreib als Alternative zu Tablet, Fernseher etc. anbieten. Zusätzlich ermöglichen gemeinsam gesungene Lieder, gebastelte Werkstücke oder erzählte Geschichten harmonische Familienzeit, die sonst im hektischen Alltag manchmal ohnehin zu kurz kommt. Die Unterlagen mit Malvorlagen, Bastelanleitungen und Lernspielen finden Sie hier zum Download

Stadt Oberwart RGB lowresDer Oberwarter Wochenmarkt am Mittwoch wird aufgrund der aktuellen Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 (gültig bis 6. Dezember 2020) abgesagt. Der Bauern- und Genussmarkt am Samstag findet weiterhin statt. Bitte achten Sie auf die geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie mindestens 1 Meter Abstand. Die Konsumation von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt, Wir danken allen Kund*innen und Marktfahrer*innen für die Einhaltung der Regeln.

Stadt Oberwart RGB lowresCOVID-19-Notmaßnahmenverordnung im Detail, die mit 17. November 2020 in Kraft tritt und bis inklusive 6. Dezember 2020 gültig ist.

Stadt Oberwart RGB lowresDie Einbettung des Parks in ein Gesamtkonzept für die Innenstadt sowie die schrittweise Entwicklung und Verwandlung in einen naturnahen Stadtgarten unter Einbindung der Bevölkerung – das sind nur zwei aus einer ganzen Liste von Wünschen, die die Oberwarter*innen im Rahmen der Bürgerbeteiligung an die politischen Verantwortungsträger herangetragen haben.