Logo Oberwart

Der Straßenverkehr stellt vor allem im Frühling für Igel eine große Gefahr dar! Deshalb unsere Bitte an Verkehrsteilnehmer: Fahren Sie nachts langsam und vorausschauend. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema...

 

Straßen sind für Igel besonders gefährlich und in vielen Fällen eine Todesfalle. Igel sind nachtaktive Tiere und legen vor allem in der Nacht weite Strecken zurück - durch die Stadt und auch über Straßen. Um diese Tiere zu schützen, ist es ratsam, als Verkehrsteilnehmer ab der Abenddämmerung bis in den Morgen besonders vorsichtig und vorausschauend zu fahren. 

Rollt sich ein Igel vor Ihrem Auto ein, ist es empfehlenswert vorsichtig zu bremsen - natürlich ohne die nachfolgenden Autos zu gefährenden - und den Igel möglichst zwischen die Reifen zu nehmen. Die meisten Autos haben genug Bodenfreiheit, damit das Tier nicht verletzt wird. Dass sich ein Igel mitten auf der Straße einrollt, kommt aber eher selten vor. Meist versuchen die Tiere, die Fahrbahn so schnell als möglich zu queren (im rechten Winkel). Daher ist es am besten, vorsichtig und vorausschauend zu fahren und den Fuß vom Gas zu nehmen. Wir danken für die Mithilfe zum Schutz der Igel. 

 

Achtung Igel